Die Natur hilft heilen

Die meisten Menschen machen die Erfahrung, dass ein Waldspaziergang oder ein wenig Gartenarbeit erholsam sein können. Auch die wohltuende Wirkung einer Tasse Tee kennen wir alle. Was aber ist es genau, was uns an der Natur und ihren Heilmitteln so gut tut?

Die Natur spricht uns auf vielen Ebenen an – körperlich, emotional und seelisch. Naturheilmittel unterstützen dieses Zusammenspiel der verschiedenen Ebenen. Eine Pflanze enthält nicht nur reine Wirkstoffe, sondern liefert diverse Begleitstoffe und ihre spezielle Lebenskraft.

«In der Natur ist uns alles gegeben, was wir zum Schutz und zur Erhaltung der Gesundheit brauchen.» (Alfred Vogel)

In einem qualitativ hochwertigen Naturheilmittel steckt das ganze Potenzial der verwendeten Arzneipflanzen – in einem optimal ausgewogenen Verhältnis und höchster Reinheit. Indem die Natur und natürliche Heilmittel den Menschen ganzheitlich ansprechen, helfen sie uns, körperlich wie auch seelisch und emotional gesund zu bleiben oder gesund zu werden.

Spagyrik – für die ganze Familie

Spagyrik ist ein traditionelles ganzheitliches Naturheilverfahren, das bereits im Mittelalter von Paracelsus angewandt wurde. Bei der Herstellung der spagyrischen Essenzen werden die rein natürlichen Inhaltsstoffe aufgeschlossen und dem Körper zugänglich gemacht. Es entsteht eine Naturheilmethode, die dem Körper Impulse zur Anregung der Selbstheilungskräfte gibt. 

Stoffe, die in unverarbeiteter Form giftig wären, werden durch die spagyrische Aufbereitung in eine gut verträgliche, gesundheitsfördernde Qualität umgewandelt. Spagyrische Essenzen kommen in der Behandlung von chronischen und akuten Beschwerden zum Einsatz, entweder allein oder als Begleittherapie. Weil Spagyrika die natürlichen Abwehrreaktionen nicht unterdrücken, wirken sie ursächlich und ganzheitlich. Spagyrische Essenzen werden auch präventiv eingesetzt. Die ganzheitliche Therapieform hat keine Nebenwirkungen und lässt sich problemlos mit anderen Medikamenten kombinieren. 

«Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.» (Paracelsus)

Wir haben über 100 spagyrische Essenzen im Sortiment, so dass wir eine sorgfältig auf Sie abgestimmte Mischung zubereiten können. Die Anwendung ist sehr einfach: Der Spagyrikspray wird in den Mund gesprüht, so dass die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen und eine rasche Wirkung entfalten können.

Schüssler Salze – Mängel ausgleichen

Aus der Erkenntnis, dass viele Krankheiten ihren Ursprung in einem Mineralstoffmangel in der Zelle haben, entwickelte der Arzt Wilhelm Schüssler Ende des 19. Jahrhunderts die Therapie mit Mineralsalzen. Da die Zellen nur geringste Mengen an Mineralstoffen benötigen, werden sie potenziert. Durch den Prozess stehen die Mineralien direkt der Zelle zur Verfügung.  

Die Biochemie nach Dr. Schüssler ist eine Substitutionstherapie, bei der fehlende Stoffe wieder zugeführt werden. Die Behandlung mit Schüssler Salzen folgt einem einfachen Prinzip, und die sanfte Methode dient der ganzen Familie bei vielen Gelegenheiten: Bei Kopfschmerzen oder bei einem Wadenkrampf etwa bringt das Schüssler Salz Nr. 7 schnell Linderung. Andere der heilsamen Mineralsalze kommen bei Warzen, bei Erkältungskrankheiten, bei Sportverletzungen und verschiedensten weiteren Beschwerden zum Einsatz. Zudem werden mit Schüssler Salzen Mineralien aus der Ernährung oder aus Ergänzungspräparaten besser aufgenommen und verwertet. 

«Das Fehlen von Mineralien hat funktionelle Störungen zur Folge, die durch gezielten Ausgleich der fehlenden Mineralien zur Heilung führen» (Wilhelm Schüssler)

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler werden als Tabletten gelutscht oder in heissem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken. Im Akutfall ist eine häufige Einnahme nötig, bei chronischen Beschwerden reichen drei bis sechs Gaben pro Tag. Zusätzlich dienen Salben zur äusserlichen Unterstützung. Wir erklären Ihnen die verschiedenen Präparate, Darreichungsformen (Tabletten, Pulver- und Pulvermischungen, Tropfen, Spray) und die genauen Einsatzmöglichkeiten sehr gerne.

Homöopathie – Ähnliches mit Ähnlichem heilen

1796 formulierte der Arzt Samuel Hahnemann diese Heilmethode. Seine Lehre bildet bis heute die wissenschaftliche Grundlage der klassischen Homöopathie. Sie beruht auf einer Ähnlichkeitsregel: Sie besagt, dass eine Krankheit, die bestimmte Beschwerden verursacht, durch ein Mittel heilbar ist, das beim Gesunden ähnliche Symptome hervorruft.

Wenn man einer gesunden Person eine Substanz verabreicht, entsteht eine Reaktion des Körpers. Treten bei einem Krankheitsbild ähnliche Symptome auf, kann dieselbe Substanz in potenzierter Form eingesetzt werden. Die Potenzierung macht giftige Substanzen ungiftig und unwirksame Substanzen wirksam.

«Similia similibus curentur.» 
(Samuel Hahnemann)

Mit der Homöopathie können akute Beschwerden gelindert werden, chronische Beschwerden von der Ursache her angegangen werden und der Mensch wird in seiner Konstitution gestärkt. Im Gegensatz zur konventionellen Medizin, achtet man in der Homöopathie nicht nur auf die Krankheit, sondern auf den ganzen Mensch mit seinem Krankheitsempfinden. Der Organismus erhält ohne Nebenwirkungen eine sanfte Anregung, um seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Symptome werden nicht unterdrückt, sondern von der Wurzel her angegangen. Wir bieten Ihnen eine grosse Auswahl an homöopathischen Komplex- und Einzelmitteln – natürlich mit der dazu gehörenden fundierten Beratung.

Kräutertee – so alt wie die Menscheit

Schon seit jeher werden frische und getrocknete Heilpflanzen als Tee verwendet. Viele kennen es seit der Kindheit: Ein Hustentee bringt Linderung bei einer Erkältung, während andere Kräuter einen besseren Schlaf unterstützen. Nicht umsonst sagt der Volksmund, es sei gegen alles ein Kraut gewachsen.  

Viel Trinken ist unerlässlich, um gesund zu werden, zu sein oder zu bleiben. Kräutertees sind die optimale Ergänzung zu Wasser. Durch die kleinen Mengen an Mineralien, die sie enthalten, steht die Flüssigkeit der Zelle besser zur Verfügung. Zusätzlich hat jede Heilpflanze ihre eigene Wirkung, mit der man Beschwerden spezifisch entgegenwirken kann. Kräutertees dienen als optimale Ergänzung zu anderen Arzneimitteln. Vielen Menschen sind sie zudem ein lieb gewordenes Ritual, welches das persönliche Wohlbefinden stärkt. 

«Die Pflanze ist die älteste Wohltäterin der Menschheit.» (A. Vogel)

Unser Sortiment umfasst eine grosse Auswahl an einzelnen Kräutern und Teemischungen in höchster Qualität. Selbstverständlich stellen wir auch individuelle Mischungen zusammen. Wer nicht so gerne Tee trinkt, findet in Tinkturen, die wir eigens mischen und abfüllen, eine gute Alternative. Diese Tinkturen werden je nach Beschwerden und Indikation mehrmals täglich tropfenweise eingenommen. Neben Heilpflanzentees bieten wir auch verschiedene Genusstee-Mischungen an. Sie eignen sich hervorragend als feines Geschenk, als kleines Mitbringsel – oder natürlich als kleine Belohnung für sich selber. 

Unterkategorien

Naturdrogerie Stocker
Gitschenstrasse 2
6460 Altdorf


Tel. 041 870 17 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

DI–FR 8.30 - 12 Uhr und 13.30 - 18.30 Uhr
SA 8.30  - 16 Uhr